Software-Entwickler/in (w/m/d) im Projekt "Oral-History. Digital" / Freie Universität Berlin, Universitätsbibliothek/Center für Digitale Systeme

Software-Entwickler/in (w/m/d) im Projekt "Oral-History. Digital" / Freie Universität Berlin, Universitätsbibliothek/Center für Digitale Systeme
13.07.20
Freie Universität Berlin, Universitätsbibliothek/Center für Digitale Systeme
Berlin
PDF mit Kennung CeDiS_2020_OHD_2 an sekretariat@ub.fu-berlin.de


Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) unterstützt als Bereich der Universitätsbibliothek alle Einrichtungen der Freien Universität beim Einsatz digitaler Medien und Technologien in Lehre und Forschung. Bestandteile des Service-Angebots sind die Konzeption und Implementierung von technologiegestützten Lehr-, Lern- und Prüfungsszenarien, webbasierten Publikationslösungen und elektronischen Forschungsumgebungen sowie die Bereitstellung von zentralen Systemen wie CMS, LMS, Blogs und Wikis. CeDiS bietet zudem umfangreiche Beratungs-, Fortbildungs- und Medienservices an. Weitere Informationen unter http://www.cedis.fu-berlin.de.

Der Arbeitsbereich Digitale Interview-Sammlungen am CeDiS erarbeitet Forschungs- und Lernumgebungen für Oral-History-Sammlungen. Das Projekt "Oral-History. Digital" konzipiert und implementiert eine digitale Informationsinfrastruktur für wissenschaftliche Sammlungen von audiovisuell aufgezeichneten narrativen Interviews, v.a. für die zeitgeschichtliche Forschung. Die Arbeitsumgebung unterstützt sammelnde Institutionen und Forschungsprojekte bei der Archivierung, Erschließung und Bereitstellung sowie der sammlungsübergreifenden Recherche, Annotation und Auswertung. Die Infrastruktur nutzt Software-Elemente der beim CeDiS vorhandenen Interview-Archive. Das Projekt wird für drei Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Wir bieten Ihnen:

  • Mitwirkung an innovativen Digital Humanities-Projekten und nachhaltigen Forschungsinfrastrukturen,
  • Arbeit mit interessanten Zeitzeugen/innen-Interviews zu verschiedenen historischen Themen,
  • eine eigenverantwortliche Tätigkeit und Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen/Teams,
  • eine attraktive Stelle mit Gestaltungsspielraum,
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und Angebote zur Gesundheitsförderung,
  • eine familienfreundliche Hochschule

Aufgabengebiet:

In enger Abstimmung mit der Projektkoordination, der Datenkuratierung und den Projektpartner*innen soll im Projekt Oral-History. Digital eine Forschungsinfrastruktur für audiovisuelle narrative Daten konzipiert und entwickelt werden. Dazu gehört die Konzeption der Software-Architektur ebenso wie die Entwicklung, das Deployment und Testen einzelner Komponenten. Die Entwicklungsaufgabe umfasst die kreative Anpassung und adäquate Weiterentwicklung vorhandener Softwarelösungen und die selbständige Neuprogrammierung einzelner Tools.

Das beinhaltet:

  • Spezifizierung, Entwicklung und Implementation eines Multimedia-Repositoriums, einer Erschließungsumgebung und einer Rechercheumgebung
  • Testen, Fehlerbehebung und Code-Refactoring
  • Dokumentation und Open-Source-Bereitstellung In einem agilen Entwicklungsprozess müssen die Anforderungen gemeinsam mit dem Projektteam und den Projektpartner/innen spezifiziert werden. Erwartet wird das Einbringen eigener Vorschläge und Ideen und die Präsentation technischer Lösungen auf Workshops und wissenschaftlichen Tagungen.

Einstellungsvoraussetzungen: - abgeschlossener wiss. Hochschulabschluss (Diplom, Master, Magister, Staatsexamen) vorzugsweise in Informatik oder einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

(Berufs-)Erfahrung: - mehrjährige Berufserfahrung in der agilen Softwareentwicklung

Erwünscht:

  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Ruby on Rails
  • Profunde Kenntnisse in JavaScript und entsprechender Frameworks wie ReactJS
  • gute Kenntnisse im Datenbankdesign und Erfahrungen mit MySQL
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Research Software Development, Forschungsdaten und Digital Humanities
  • Vertrautheit mit der Konfiguration von Webschnittstellen (u.a. REST-APIs) und Suchtechnologien
  • Kenntnisse von Authentifizierungs- und Autorisierungs-Verfahren
  • Interesse an Oral History und audiovisuellen Forschungsdaten

Weitere Informationen erteilt Herr Dr. Cord Pagenstecher (cord.pagenstecher@cedis.fu-berlin.de / +493083853673).

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) bis zum 7.9.2020 elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Dr. Andreas Brandtner: sekretariat@ub.fu-berlin.de.

Zurück zur Übersicht