Ruby on Rails Entwickler in Festanstellung / valuescope GmbH

Ruby on Rails Entwickler in Festanstellung / valuescope GmbH
03.02.11
valuescope GmbH
München
jobs@value-scope.com


Valuescope, das ist eine eigene 'vertikale semantische Suchmaschine', die Ergebnisse mit neuesten computerlinguistischen Verfahren und hinterlegter Semantik (Tagging, Rules etc.) prozessiert.

Diese Suchmaschine wird dabei für unterschiedliche Projekte genutzt, wie beispielsweise Sentiment-Analysen. Bei diesen Projekten handelt es sich um Web-Applikationen, die auf der Basis von Ruby on Rails entwickelt werden. Um diese Applikationen weiterzuentwickeln und zu verbessern, suchen wir einen Ruby on Rails Entwickler, der uns im Front- und auch im Backend-Bereich tatkräftig unterstützen kann.

Dieser Job bietet zahlreiche Möglichkeiten sich in einem kleinen & dynamischen Unternehmen kreativ einzubringen. Valuescope ist jung und fast ohne Hierarchien. Du kannst sofort Verantwortung übernehmen und hast großen Handlungsspielraum, um die Entwicklung unserer Services aktiv mitzugestalten und maßgeblich voranzutreiben.

Die professionelle Arbeit mit einem jungen Framework wie Ruby on Rails bietet zudem die Möglichkeit, viel neues zu erlernen und sofort in einem agilen Entwicklungsprozess umzusetzen.

Neben einer Start-up-gerechten Gage bieten wir Dir eine tolle Arbeitsatmosphäre in einem schönen Büro.

Wenn du dich bewirbst, interessiert uns ganz besonders deine Motivation! Warum bist du in einem Technologie-Start-Up gut aufgehoben und wo liegen deine Stärken?! Was hast du bisher so gemacht? Referenzen erwünscht! Interesse geweckt? Dann schick uns schnellstmöglich deine Bewerbung als .pdf, also einen kurzen Lebenslauf und eine Beschreibung deiner bisherigen Projekte, gerne auch mit aktuellen Beispielen im Netz.

Deine Bewerbung schickst du bitte per Email an:

jobs@value-scope.com

Wir freuen uns auf Dich.



Kurzfassung für einen schnellen Überblick:

  • Ruby >= v1.9
  • Ruby on Rails >= v3.0
  • Umgang mit RubyGems
  • HTML, CSS
  • SQL (MySQL)
  • Linux-Kenntnisse (Ubuntu, Debian)
  • Umgang mit Entwicklungsumgebungen wie z.B. Netbeans, Eclipse
  • Subversion
  • Gespür für Benutzerfreundlichkeit von Web-Oberflächen


Die Anforderungen noch einmal ausformuliert:

Wie in der Beschreibung schon kurz erwähnt wurde, basieren die Applikationen auf Ruby on Rails. Um genauer zu sein, nutzen wir gerade die RoR Version 3.0.0 und Ruby 1.9.2. Aus diesem Grund sind Ruby und Ruby on Rails Kenntnisse erforderlich. Datenbank-Kenntnisse (MySql) sollten auch vorhanden sein. Auch in Bezug auf Performanz-Steigerung/Optimierung, da wir mit relativ grossen Datenmengen arbeiten.

Rails kann wunderbar mit gems um Funktionalitäten erweitert werden. Dieses wird von uns z.B. mit gems wie thinking_sphinx, paperclip oder will_paginate genutzt. Das Verständnis zum Umgang mit der gem-Verwaltung sollte vorhanden sein.

Da wir auf Ubuntu-System entwickeln und auf Debian-Systemen deployen, sollten Linux-Kenntnisse vorhanden sein.

Quellcode wird bei uns mit dem Versionskontrollsystem Subversion verwaltet. Hier sollte der Umgang bekannt sein oder ein Verständnis für Versionsverwaltung gegeben sein.

Als Entwicklungsumgebung nutzen wir Netbeans, weswegen es hilfreich ist, schon Erfahrung mit dieser Umgebung gesammelt zu haben. Ansonsten kann man sich hier auch schnell einarbeiten.

Es fallen oft Frontend-Aufgaben an, die eigenverantwortlich ausgeführt werden können und wo man sich kreativ einbringen kann. Hierzu ist neben guten Kenntnissen in HTML und CSS auch ein Gespür für Usability von Vorteil.

Zurück zur Übersicht