Web-Anwendungs-Entwickler/in an der Uni Hamburg / Regionales Rechenzentrum Universität Hamburg

Web-Anwendungs-Entwickler/in an der Uni Hamburg / Regionales Rechenzentrum Universität Hamburg
05.11.13
Regionales Rechenzentrum Universität Hamburg
Hamburg
UniHHAusschreibungsstelle@verw.uni-hamburg.de


Zur offiziellen Stellenausschreibung →

Stellenwertigkeit: EGr. 13 TV-L
Wochenstunden: 19.5
Besetzungstermin: sofort
Beschäftigungsdauer: bis zum 31.03.2015
Bewerbungsschluss: 27.11.2013
Stellennummer: 80638

Web- Anwendungs-Entwicklerin bzw. Web- Anwendungs-Entwickler

Das RRZ ist eine zentrale IT-Serviceeinrichtung der Universität Hamburg. Das RRZ bietet zentrale und verteilte Informations- und Kommunikationsdienste für Forschung, Lehre und Verwaltung an. Über den Anschluss an das nationale Wissenschaftsnetz ist jeder Angehörigen und jedem Angehörigen der Universität der Zugang zum Internet möglich.

Die Universität fördert die Einstellung von Frauen. Sie begrüßt es, wenn sich der Anteil von Frauen erhöht und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Ihre Aufgaben

Sie arbeiten in einem dynamischen und motivierten Team der Gruppe Zentrale Dienste an der Konzeption, Aufbau und Zentralisierung der Web-Dienste im Bereich Web-Content-Management der Universität Hamburg.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Entwicklung und Pflege von Applikationen im Umfeld des auf Ruby on Rails basierenden zentralen Web-Content-Management-Systems (WCMS) der Universität Hamburg. Zum Einsatz kommt das Produkt Fiona der Firma Infopark. Das WCMS Fiona läuft auf Servern unter Linux und ist in eine Open-Source-Infrastruktur eingebettet.

Sie arbeiten mit an dem Ausbau und der Weiterentwicklung des WCMS-Dienstes. In Ihren Aufgabenbereich fällt auch die Kommunikation mit dem Hersteller des WCMS-Produkts Fiona, die Planung und Durchführung von Migrationen von Webauftritten nach Fiona.

Das WCMS muss ständig an die Anforderungen der Universität angepasst werden. Sie koordinieren die Zusammenarbeit des Regionalen Rechenzentrums mit anderen Einrichtungen. Sie evaluieren die Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer und planen die Weiterentwicklung des WCMS. Die Planung und Durchführung der Anbindung des WCMS Fiona an andere webbasierte Dienste gehört ebenfalls zu Ihrem Aufgabenbereich.

Sie führen Entwicklungsarbeiten selber und im Team durch. Sie sind verantwortlich für die Evaluierung, Projektierung, Koordinierung und Durchführung der Entwicklungsaufgaben, die hauptsächlich in Ruby on Rails durchgeführt werden.

Einstellungsvoraussetzungen

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Informatik oder eines verwandten Gebietes oder entsprechende in der Praxis erworbene Kenntnisse.

Sie haben langjährige Erfahrungen mit dem sicheren und performanten Betrieb von Linux-Servern und Web-Applikationen. Vorteilhaft sind Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit der Installation und Anpassung von Open-Source-Software wie Apache, Tomcat, MySQL, Ruby, Ruby on Rails, Git, Capistrano, OpenLDAP, CSS, HAML, TCL. Programmiertechniken wie MVC und OOP sind Ihnen nicht fremd.

Der administrative Umgang mit Web-Content-Management-Systemen, idealerweise Fiona (NPS Infopark), ist Ihnen vertraut. Sie haben größere und kleinere Webanwendungen konzipiert und erfolgreich realisiert. Sie sollten über gute Kenntnisse der englischen Sprache verfügen.

An persönlichen Eigenschaften sollten Sie über Eigeninitiative und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft verfügen. Kooperationsbereitschaft und ausgeprägte Teamfähigkeit sind unerlässliche Voraussetzungen. Sie verstehen es, mit Anwenderinnen und Anwendern, Nutzerinnen und Nutzern aus den verschiedensten Bereichen und verschiedenstem technischen Wissen über Webdienste und Webapplikationen konstruktiv und zielführend zu kommunizieren.

Sie streben nach der Möglichkeit Ihr Fachwissen in unterschiedlichsten Bereichen zu erweitern. Daher verfügen Sie auch über die Motivation, sich mit neuen Techniken und IT-Konzepten auseinanderzusetzen und sich dieses Wissen anzueignen.

Allgemeine Hinweise

Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der hamburgischen Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Behördenansprechpartner/in und Adresse für die Bewerbung

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Herr Markus Böttger, unter der Tel.: 428 38-3050, oder per E-Mail <markus.boettger@rrz.uni-hamburg.de>, gern zur Verfügung.

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie unter Angabe der Kennziffer Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • mit einem tabellarischen Lebenslauf,
  • mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis,
  • mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
  • möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
  • nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der Personalakten führenden Stelle)

an die

Universität Hamburg
Organisationsreferat
Ausschreibungsstelle
Kennziffer: 903/15
Mittelweg 177
20148 Hamburg

oder per E-Mail an <UniHHAusschreibungsstelle@verw.uni-hamburg.de>.

Zurück zur Übersicht